Harnsäure Bestimmung

Kennen Sie Ihren Harnsäure-Wert?

Harnsäuren sind ein Abbauprodukt des Purinstoffwechsels. Purine wiederum entstehen durch den Auf- und Abbau neuer Zellen, der ständig in unserem Körper stattfindet.

Normalerweise werden Harnsäuren über die Nieren, mit dem Urin ausgeschieden. Bestimmte Lebensumstände können diesen Ausscheidungsprozess stören, die Harnsäure bleibt im Körper und lagert sich zum Beispiel in den Gelenken ab.Gicht kann eine Spätfolge dieser Ablagerungen sein. Auch Harnsteine entstehen durch hohe Harnsäure-Werte.

Der Harnsäurewert gibt darüber hinaus Aufschluss über Nierentätigkeit, Enzymdefekte, Tumore und Nierenkrankheiten.

Risikofaktoren für erhöhte Harnsäurewerte sind:

  • Übergewicht
  • Eiweißreiche Ernährung durch Fleisch und viele Hülsenfrüchte
  • regelmäßiger Alkoholkonsum
  • Medikamente

Auch einige chronische Erkrankungen wie Diabetes schränken die Nierenfunktion ein.

Eine Harnsäure-Analyse anhand einer Urinprobe zeigt, wie gut Ihr Körper Harnsäure ausscheidet und ob Ihre Harnsäure-Werte erhöht sind. Erwachsene sollten Ihre Werte regelmäßig überprüfen lassen – denn eine eingeschränkte Nierenfunktion schädigt auf Dauer die Gesundheit.

Wir testen Ihren Urin auf seinen Harnsäure-Wert und sprechen mit Ihnen über die Ergebnisse.

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns!

Zurück